Manche kennen Jochen Schmidt nur als Mitbegründer der Berliner Lesebühne Chaussee der Enthusiasten.  Auf der Bühne in Lunteren wird er aus seinem neuen Roman Zuckersand (2017) lesen, einem “ebenso komische[n] wie zutiefst berührende[n] Roman” über einen kleinen Jungen und seine Eltern. Mehr als ein Dutzend Bücher des Berliners ist erschienen. Sehr positiv rezensiert wurde Schmidts Roman Schneckenmühle (2013) in dem er über Pubertierende im Ferienlager in der DDR erzählt. Die “wohlig schnurrenden” Erzählungen im Band Der Wächter von Pankow (2015) gefielen den Kritikern.
Angenehme Lesestunden bieten auch Triumphgemüse – Geschichten (2000), Müller haut uns raus – Roman  (2002), Gebrauchsanweisung für die Bretagne (2004), Meine wichtigsten Körperfunktionen (2007), Schmidt liest Proust – Quadratur der Krise. Mit CD (2008), Gebrauchsanweisung für Rumänien (2013), Weltall. Erde. Mensch – Geschichten (2013), Schmythologie (2013), Gebrauchsanweisung für Ostdeutschland (2015). Mit der Illustratorin Line Hoven verfasste Schmidt Dudenbrooks – Geschichten aus dem Wörterbuch (2011), gemeinsam mit Jan Wagner verfasste Schmidt Drüben und drüben – Zwei deutsche Kindheiten (2014). Schmidts Liebe zu Details geht auch hervor aus Ballverliebt – Texte zum Fußball von Jochen Schmidt zu historischen Amateuraufnahmen aus der Sammlung Jochen Raiß (2016).
Nach der Lesung, die moderiert wird von Ewout van der Knaap, gibt es Gelegenheit für Autogramme.